Tomaten-Tagebuch 2024

Nachdem die Paprika-Pflanzen Anfang Februar den Weg auf die Fensterbank gefunden haben ist klar, dieses Jahr wird auch Tomaten-Jahr. Um mich etwas zu organisieren werde ich hier für mich, aber auch für Euch alle, einige Daten und Fakten zur diesjährigen Tomaten-Aufzucht preisgeben. Für eine erhöhte Vielfalt und unterschiedlichste Geschmacksrichtungen habe ich mir samenfeste und diverse Samen von einem Händler organisiert.

Für den Eigenbedarf habe ich zwei komplette Beete mit Einrichtung vorgesehen. Das heißt ich kann dort sechs Pflanzen anbauen. Dazu kommen noch zwei kleinere Pflanzen, die in Kübeln herangezüchtet werden. In Summe werde ich also bei acht Pflanzen landen. Für ein paar Freunde und Familie werden ebenfalls noch ein paar Pflanzen mit ausgesät.

Planmäßig werde ich mit der Fensterbrett-Zucht Ende Februar beginnen. Hierfür verwende ich ein Balkongewächshaus mit entsprechenden Töpfchen und Anzuchterde.

Nachfolgende Sorten werden dieses Jahr in den „Wettbewerb“ gehen:

SorteSebChrisMelNina
Black Krim11
Blue Beauty11
Chocolate Pear1
Purple Smaragd11
Mexikanische Honigtomate1111
Beefsteak1
Black Cherry1
Blondköpfchen11
Gold Nugget1
Oxheart1
San Marzano1
Tomaten-Matrix 2024
Pflanzpackung von Traumgarten2014 (R)

Als Nächstes geht es daran das Fensterbrett im richtig temperierten Raum freizuräumen, das Minigewächshaus zu putzen und die Saatbecher mit Ansaat-Erde zu bestücken. Jetzt noch ein paar Tage warten bis Ende Februar erreicht ist.

26.02.2024 Es kann weiter gehen, das Mini-Gewächshaus ist geputzt, ebenso die Pflanzbehälter. Morgen werden die Behälter beschriftet, die Ansaat-Erde eingefüllt und ausgesät!

Die Hälfte der Pflanzbehälter…

27.02.2024 Die Aussaat hat begonnen. Fein säuberlich habe ich die Samen zentral in die Töpfe gelegt, ca 0,5 cm tief und mit Erde bedeckt. Dann etwas angedrückt und angegossen, so dass die Erde um den Samen herum feucht ist. Jetzt heißt es warten und hoffen, dass möglichst viele Pflanzen sich entwickeln.